Kategorie: PROTOKOLL

Legen wir die Grundlage für eine neue EU-Aktion gegen Kriegsverbrechen

Redebeitrag im Plenum in der Debatte über die Bekämpfung der Straflosigkeit von Kriegsverbrechern in der Ukraine.

Herr Präsident, Herr Kommissar, liebe Kolleginnen und Kollegen, der Ausbruch der Barbarei, den wir heute in der Ukraine erleben, ist leider keine Neuheit im XXIᵉ Jahrhundert. Erinnern wir uns an die Geschehnisse in Aleppo. Erinnern wir uns daran, was in ganz Syrien geschah, das von einem Verbündeten Putins regiert wurde. Es war das Gleiche, es war das Gleiche.

Weiterlesen

Wir sollten keine Angst vor Herrn Erdogan haben

Redebeitrag im Plenum in der Debatte über den Fall Osman Kavala in der Türkei

Herr Erdogan hält sich für stark. Er glaubt, dass er vor unserer Kritik, unseren Protesten und unserem Druck sicher ist, weil er glaubt, dass die russische Aggression gegen die Ukraine sein Land zu einem Verbündeten gemacht hat, auf den weder die Europäische Union noch die Vereinigten Staaten verzichten können oder sollten.

Weiterlesen

Dem anderen Russland die Hand reichen

Redebeitrag in der Debatte über die Verschärfung der Repressionen in Russland, einschließlich des Falls von Alexej Navalny

Ich möchte Ihnen einige Sätze aus einem Text* zitieren, der, glaube ich, vor zwei Tagen von der Agentur RIA Novosti, also dem offiziellsten Organ des Kreml, veröffentlicht wurde.

Weiterlesen

Russland: ein sofortiges Energieembargo

Redebeitrag in der Debatte über die Schlussfolgerungen des Europäischen Rates vom 24. und 25. März 2022, einschließlich der jüngsten Entwicklungen im Krieg in der Ukraine und der EU-Sanktionen gegen Russland sowie deren Umsetzung

Frau Präsidentin, Herr Hoher Vertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen, „ja ja“, sagte mir am Wochenende ein russischer Oppositionsjournalist, der jetzt nach Berlin geflohen ist und von dort aus eine sehr, sehr, sehr viel beachtete Website in Russland betreibt. „Ja ja“, sagte er mir, „aber was kann ich denjenigen meiner Landsleute antworten, die mir sagen: „Aber die Europäer, der Westen ist uns feindlich gesinnt, denn sie verhängen diese Sanktionen gegen uns, die darunter leiden werden.“

Weiterlesen

Herr Putin lag bei allem falsch

Redebeitrag in der Debatte mit Kaja Kallas, Premierministerin von Estland über die Rolle der Union in einer sich verändernden Welt und die Sicherheitslage in Europa nach der Aggression und Invasion Russlands in der Ukraine

Er hatte geglaubt, dass es keinen ukrainischen Widerstand geben würde, und er hatte sich geirrt.

Er hatte geglaubt, dass die 27 nicht wissen würden, wie sie reagieren sollten, und er hatte sich geirrt.

Weiterlesen

VORWORT

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen auf dieser Website.

Es ist nicht nur die Seite eines Europaabgeordneten, der ich voller Furcht und Erfassung geworden bin.

Es ist auch keine Seite eines Journalisten, der ich seit einem halben Jahrhundert bin.

Aus närrischem Ehrgeiz, wollte ich von meiner Arbeit als Abgeordneter in Brüssel und Straßburg berichten, die Weltgeschehnisse verfolgen und die Abläufe und Kulissen der Europäischen Institutionen beschreiben und entziffern. 

Ich wollte diese Seite mehrsprachig gestalten um die Grenzen zu überschreiten, die uns manchmal noch trennen.

Übung macht den Meister. Ich hoffe deshalb auf ihre Nachsicht und natürlich auf ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen,

Bernard Guetta

Kontakt

Brüssel

Email:

bernard.guetta@europarl.europa.eu

Telefon :

0032. 2.284.55.40

Postanschrift :

Europäisches Parlament

Willy Brandt 04M047

60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60

B-1047 Brüssel

Straßburg

Telefon:

0033.3.88.17.55.40

Postanschrift :

Europäisches Parlament

Winston Churchill M02112

1, avenue du Président Robert Schuman

F-67000 Straßburg Cedex

Kontaktieren Sie mein Team

Tamás Kugyela
tamasdavid.kugyela@europarl.europa.eu
Tél : 00.32.2.283.75.40
Mélanie-Véronique Le Clanche
veronique.leclanche@europarl.europa.eu
Tél : 00.32.2.284.75.40
Michal Matlak
michal.matlak@europarl.europa.eu
Tél : 00.32.2.283.85.40
Max Viskanic
max.viskanic@europarl.europa.eu
Tél : 00.32.2.485.75.40

PERSONALAUSWEIS

Bernard Guetta

geboren am 28 Januar 1951 in Boulogne-Billancourt
Verheiratet, zwei Kinder

Ausbildung
Centre de formation des journalistes (CFJ) – « Ausbildungszentrum für Journalisten » Paris

Beruflicher Werdegang

Journalist, Spezialfeld : Geopolitik
Journalist bei « Le Monde » von 1979 bis 1990 : Korrespondent in Wien, Warschau und Washington
1987-1990 : Korrespondent in Moskau
Radio Chronist bei France Inter 1991-2018
Redaktionsleiter von « L'Expansion » von 1991 bis 1993 und des « Nouvel Observateur » von 1996 bis 1999.
Ehemaliger Leitartikler bei ‘‘l'Express‘‘, « Le Temps » und « Libération »
Chronist bei « La Repubblica » , « La Gazeta » und « l’Espresso »

Sechsmaliger Journalismuspreisträger :
« Albert-Londres » Preis (1981) und « Mumm » Preis (1989) (unter anderem) für « Géopolitique »

Werke

Patron Mai, Le Seuil, 1975
Eloge de la Tortue, Le Monde, Actualités, 1991
Pologne, with Philippe Barbey, Arthaud 1992
Géopolitique, L'Olivier, 1995
L'Europe fédérale, avec Philippe Labarde, Grasset, Collection : « Pour et Contre », 2002
Le Monde est mon métier : Le journaliste, les pouvoirs et la vérité, with Jean Lacouture, Grasset, 2007
L'an I des révolutions arabes : décembre 2010-janvier 2012, Belin, 2012
Intime Conviction. Comment je suis devenu européen, 2014
Dans l'Ivresse de l'histoire, Flammarion, 2017
L'Enquête hongroise (puis polonaise, italienne et autrichienne), Flammarion, 2019